Sektor: Digital Commerce M&A

Digital Commerce & Subsektoren

Ralph Hübner, Dr. Jan Eiben, Axel Brill, Jonathan Simnett und Michel Annink besitzen umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Marketingkommunikation, digitale Transformation sowie Online- und Retail-Commerce und decken bei Hampleton alle Themen im digitalen Marketing und E-Commerce ab. Unser Digital Commerce Team verfügt über eines der weltweit größten branchenspezifischen Netzwerke von Käufern, Investoren und Verkäufern.

Die Teammitglieder haben eine Vielzahl von operativen, strategischen und transaktionsbezogenen Projekten für einige der bekanntesten Unternehmen im Bereich Marketing und Handel beraten - darunter Edeka, Ikea, Kaufland, Kering, Microsoft, Omnicom, Walmart, WPP und Zalando.

Hampleton beriet die Gesellschafter von pixi*, einen Anbieter für technischen Lösungen für die Bestellabwicklung und Lagerverwaltung im E-Commerce und orchestrierte deren Verkauf an die Descartes Systems Group, der Marktführer für on-demand SaaS-Lösungen für Logistik-Unternehmen. Unglaublich, aber nicht selten der Fall: Weder das an der NASDAQ notierte nordamerikanische Unternehmen Descartes, noch der deutsche Marktführer pixi* waren sich vorher auch nur namentlich bekannt. Erst die Kontaktinitiierung durch Hampleton schuf die letztendliche Verbindung der beiden Unternehmen. Die pixi*/Descartes-Transaktion unterstreicht einmal mehr, dass es neben umfassenden Marktkenntnissen vor allem auch Kreativität und „unorthodoxer“ Ansätze bedarf, um den besten strategischen und kulturellen fit bei Deals zu erzeugen.

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Strategisches Investment von Carlyle und PayPal in Shopware

Hampleton hat die shopware AG, einen in der DACH-Region führenden Anbieter von E-Commerce Softwarelösungen, bei ihrer aktuellen Finanzierungsrunde beraten. Shopware erhielt 100 Mio. US-Dollar Wachstumskapital aus den USA durch den Finanzinvestor The Carlyle Group und die Zahlungsplattform Paypal. 

Shopware bietet eine umfassende Omnichannel-Plattform für Digital Commerce, die hochflexibel ist und über eine Vielzahl von Funktionen verfügt und damit komplexe B2C-, D2C-, B2B- sowie serviceorientierte Geschäftsmodelle unterstützt. Die Technologie von Shopware ist API-first und basiert auf einer Open-Source-Architektur, die es Händlern ermöglicht, zu skalieren und gleichzeitig einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen. Die Plattform von Shopware bedient einen breit gefächerten Kundenstamm in einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf anspruchsvollen mittelständischen Händlern, aber auch multinationale Marktführer wie Philips, Jägermeister und Aston Martin zählen dazu. Im Jahr 2021 hat Shopware einen Plattform-Bruttowarenwert (GMV) von knapp 20 Milliarden USD erzielt. 

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Verkauf von Loop54 an FACT-Finder und GENUI

Hampleton Partners unterstützte The Loop54 Group AB, einen führenden Anbieter von KI-Such- und Personalisierungs-SaaS, bei der Übernahme durch FACT-Finder, einem Anbieter von E-Commerce-Technologie, welcher von GENUI, einer deutschen Investmentgesellschaft, die von renommierten Unternehmern und Investmentexperten gegründet wurde.

Loop54 bietet mit GOLEM, seiner innovativen KI-Technologie, außerordentliche Genauigkeit und Relevanz bei der On-Site-Suche, Navigation und Personalisierung. Die KI von Loop54 arbeitet mit kleinen, heterogenen Datensätzen und hilft, mit einzigartigen und reaktionsschnellen Kundenerlebnissen die Konversionsrate zu steigern. Über 170 führende Marken und Einzelhändler wie Office Depot, Notonthehighstreet und Coop Schweden vertrauen darauf. Durch den Zusammenschluss mit FACT-Finder und mit GENUI als erfahrenem Investor entsteht ein europäischer Champion für KI-gestützte E-Commerce-Personalisierung.

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Verkauf von Banking Software Company an Portfolion

Hampleton Partners beriet die Banking Software Company s.r.o., einen führenden Anbieter digitaler Banklösungen mit 300 Mitarbeitern, bei seiner Transaktion mit PortfoLion Zrt., einem führenden Investor mit einer Erfolgsbilanz bei Investitionen in Mittel- und Osteuropa, und W.UP mit seiner KI-basierten digitalen Personalisierungsplattform.

Die Banking Software Company und ihr Flaggschiffprodukt Digital Banking OS unterstützen Banken im Privat- und Firmenkundengeschäft sowie in der Vermögensverwaltung beim Übergang von produkt- zu kundenorientierten Organisationen, indem sie ihnen die Orchestrierung digitaler kanalübergreifender Customer Journeys ermöglichen. Mit PortfoLion als Finanzsponsor ist die Transaktion ein wichtiger Schritt, um ein neues mitteleuropäisches Digital Banking Powerhouse zu schaffen, das die in der Tschechischen Republik, der Slowakei und Russland tätige Banking Software Company sowie W.UP, die in Ungarn und Großbritannien tätig ist, zusammenführt. Damit wird das Portfolio der Banking Software Company perfekt ergänzt. Das Management und die Anteilseigner der Banking Software Company und von W.UP verbleiben in dem kombinierten Unternehmen.

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Strategisches Investment von GRO Capital in Queue-it

Hampleton Partners beriet Queue-it ApS, Anbieter von Software und Dienstleistungen für virtuelle Warteräume, bei einer strategischen Investition von GRO Capital. GRO Capital, ein nordeuropäischer Private-Equity-Fonds mit Fokus auf ausgereifte B2B-Software und technologieorientierte Unternehmen, ist damit Mehrheitsanteilseigner bei Queue-it. 

Queue-it verfügt über ein starkes, globales Portfolio renommierter Kunden aus den Bereichen E-Commerce, Ticketing und dem öffentlichen Sektor. Mit seinen Lösungen unterstützt das Unternehmen die Kunden im Web, um beispielsweise Belastungsspitzen zu Produkteinführungen und Shoppingevents wie den Black Friday oder dem Online-Ticketverkauf erfolgreich zu managen. Die Partnerschaft soll die Innovationskraft von Queue-it weiter stärken, das Partnernetzwerk erweitern, die Vertriebs- und Marketingaktivitäten ausbauen sowie die globale Expansion beschleunigen helfen.

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Verkauf von Tradebyte an Zalando

Hampleton Partners fungierte als Berater der Tradebyte GmbH bei deren Verkauf an die Zalando SE. Der E-Commerce-Integrations-Softwareanbieter Tradebyte, der Hersteller und Händler in der digitalen Supply-Chain vernetzt, konnte durch seine SaaS-Lösungsansätze einen schnellen und kostengünstigen Weg bieten, um digitale Versorgungsketten zu optimieren. Diese Transaktion stellte ein effektives Mittel für Zalando dar, sich als eines der führenden Unternehmen im Bereich E-Commerce zu profilieren. Tradebyte unterstützt Zalando dabei, seine Vision als Betriebssystem für die Modewelt zu verwirklichen.

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Verkauf von pixi* Software an Descartes

Hampleton Partners beriet die deutsche pixi* Software, den führenden deutschen Anbieter für E-Commerce-Technologie im Bereich Order Fulfillment und Warehouse Management, bei deren Übernahme durch die kanadische Descartes Systems Group (TSX:DSG) (Nasdaq:DSGX). Descartes ist ein globaler Marktführer für Logistiklösungen und erhält mit pixi* ein starkes Standbein in Deutschland und in der immer wichtiger werdenden E-Commerce-Technologie. Mit dieser Transaktion ist Descartes nun in der Lage, seine bestehenden und zukünftigen Kunden bei deren logistikspezifischen Anforderungen mithilfe von Pixi*s wegweisenden omnichannel-Lösungen zu unterstützen.

Highlight-Transaktion im Bereich Digital Commerce

Verkauf von THP an Williams Lea Tag

Hampleton Partners beriet die kanadische THP auf ihrem Weg den besten Akquisitionspartner zu finden. Dies war schließlich mit Williams Lea Tag der Fall -  einem britischen Anbieter von End-to-End-Marketing Execution Services mit tiefem digitalen Fachwissen und fortschrittlicher Datenanalyse. Williams Lea Tag ist im Besitz von Advent International.

THP hat ein überzeugendes Angebot entwickelt -  schnelle, kostengünstige On-Demand-Inhalte und Social Media-Lösungen für Schlüsselpersonen im Lebensmittel- und Getränkebereich.

Williams Lea Tag übernahm THP, um seine On-Demand-Fähigkeiten für digitale und soziale Medieninhalte zu erweitern und die Entwicklung seines globalen Omni-Channel-Angebots voranzutreiben.

Jan-Eiben

Managing Director

Dr. Jan Eiben

Jan Eiben betreut Kunden in ganz Europa und mit Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Raum von unserem Frankfurter Büro aus. Seine Karriere in den letzten 20 Jahren umfasst zahlreiche internationale M&A-Transaktionen auf der Käufer- wie Verkäuferseite in einer Vielzahl von Industrien, darunter Enterprise Software, Dienstleistungen, Digital Commerce, Healthcare und Industrials. Darüber hinaus hat er Unternehmer in Strategie- und Unternehmensentwicklungsprojekten sowie Familienunternehmen in Nachfolgefragen beraten.

Kontaktieren Sie Jan
Axel-Brill

Managing Director

Axel Brill

Axel Brill hat seinen Sitz in Norddeutschland und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IT-Industrie. Axel war in den Achtziger Jahren Mitgründer der Hoffmann Datentechnik GmbH und baute das Unternehmen als CEO zum Marktführer im Bereich Workforce Management (WFM) für Handelsunternehmen aus. Er verkaufte das Unternehmen 2006 an Torex plc. Nach Abschluss der Integrationsphase unternahm er eine dreijährige Segelreise um den halben Planeten und fotografierte die Unterwasserwelt.

Kontaktieren Sie Axel
Jonathan-Simnett

Director

Jonathan Simnett

Jonathan Simnett ist bereits seit mehr als drei Jahrzehnten im Bereich der Unternehmenstechnologie tätig, sowohl im Management und der Umstrukturierung bestehender Unternehmen als auch bei der Beratung von Managern und Investoren in schnell wachsenden Technologiebereichen zu den Themen Wachstum, Change Management, Markteintritt, Technologietransfer und M&A.Er hat mit großen und börsennotieren Unternehmen aus den Bereichen Infrastruktur und Systemintergration gearbeitet, darunter AT&T, Avaya, BroadSoft, BT, C&W, Cisco, HP, Global Switch, GMC, Huawei, Informix, Infosys, Intel, Myriad Group, Novell, IBM, IGT, Nortel, OpenReach, Pace, TCS, und Sybase.

Kontaktieren Sie Jonathan

Jetzt downloaden

Digital Commerce M&A-Report 2H2022

Seit Ende 2020 berichten wir im Bereich Digital Commerce von Rekord-Transaktionsvolumen. Ein Rekord folgte dem nächsten. Unsere jüngste Analyse zeigt, dass das erste Quartal 2022 den letzten Anstieg an Transaktionsvolumen markierte. Im zweiten und dritten Quartal 2022 nahmen die Aktivitäten langsam ab. 

Mehr erfahren
Digital-Commerce-2h2022-report-cover-with-line-thumbnail
Backgorund
"Wir haben uns für Hampleton Partners entschieden, weil sie über eine starke Erfolgsbilanz, Erfahrung und eine Vielzahl von Beziehungen. Alles das hat sich für unseren Transaktionsprozess als sehr wertvoll erwiesen."
Steffi Körner - CEO - FAST LTA
"Hampleton gestaltete einen exzellenten Prozess, der half, aus zahlreichen Interessenten den für uns optimalen Partner zu finden."
Pascal Ruß - CEO - Simi Reality Motion Systems
"Hampletons Erfahrungsschatz und vor allem das fundamentale Verständnis des Automotivmarktes, brachten uns zur bestmöglichen Transaktion.”
Carel van Helsdingen - Gründer & CEO - 2getthere
"Hampleton war kreativ und hat nicht nur in eine Richtung gedacht, sondern das gesamte Ökosystem berücksichtigt, um den richtigen Partner für uns zu finden."
Ken Belotsky - Vorstandsvorsitzender - Bright Box
"Es ging nicht nur darum, ein Unternehmen zu verkaufen, sondern auch um die nächsten strategischen Schritte. In dieser Hinsicht profitierten wir sehr von Hampletons großartiger Unterstützung."
Gregor Walter - CEO - pixi* Software
"Die Zusammenarbeit mit Hampleton Partners war hervorragend. Sie haben jeden Aspekt des Prozesses von Anfang bis Ende begleitet und damit eine optimal Transaktion für unsere Anteilseigner geschaffen. Gleichzeitig konnten wir als unabhängiges Unternehmen bestehen bleiben."
Ilkka Starck - CEO - Profit Software
“Es war unglaublich bei meiner Suche nach einem ‚neuen Zuhause‘ für mein Lebenswerk mit dem Team von Hampleton zusammen zu arbeiten. Nach über vier Jahrzehnten Aufbauarbeit gelang es den besten Partner unter vielen Interessenten für Tonbeller AG zu finden. Hampleton managte jedes Projektdetail und leitete die Auktion, die innerhalb von sieben Monaten in einer Vertragsunterzeichnung und einem Closing mündete. Wir sind sehr glücklich mit den Resultaten, die weit über unsere höchsten Erwartungen gingen.”
Rutger Hetzler - CEO - Tonbeller AG
"Hampleton sind mit ganzem Herzen dabei. Sie wissen was sie tun und haben Spaß daran. Wir vertrauten ihnen voll und ganz."
Gijs Hubben - CEO - BaseCase
"Das Team von Hampleton hat nie locker gelassen und uns dabei geholfen das gewünschte Wachstumskapital durch einen Investor aus der Industrie zu sichern, der nicht nur die finanzielle Mittel aufbringt, sondern auch über das nötige Know-How und industrierelevante Verbindungen verfügt. Hampleton denkt strategisch und nicht nur finanzorientiert."
Dr. Eric Lindner - CEO - FBGS
"Ich war sehr beeindruckt von Hampletons technischem Verständnis für die hochkomplexen Industrieprodukte, die FBGS produziert, und wie sie mit ihrem globalen Netzwerk unseren Münchener Co-Investor in Kalifornien gefunden haben."
Stephan Beier - Senior Investment Manager - bm|t beteiligungsmanagement thüringen
"Mit X2 Equity haben wir einen neuen Investor gewonnen, der uns nicht nur finanziell unterstützt sondern auch über erhebliche Erfahrung in der Skalierung von Technologieunternehmen verfügt und uns somit ergänzende operative Ressourcen und Unterstützung bereitstellt."
Dr. Eric Lindner - CEO - FBGS
"Hampeltons Verständnis des IT-Dienstleistungs-Sektors und unseres Unternehmens, sowie deren Stärke bei der Modellbildung und Erfahrung bei Transaktionen waren eine wichtige Unterstützung für uns, während wir unser Unterhemen mithilfe einer Reihe von strategischen Akquisitionen erweitert haben."
Stephen James - CEO und Gründer - SAGlobal
"Hampleton hat uns geholfen, einen Partner zu finden, der eindeutig sehr gut zu uns passt, an den wir von uns aus aber nicht gedacht hätten."
Uwe Reissenweber, Gründer und Geschäftsführer von DOCUFY